Logo der Alexanderschule

Heilpädagoginnen

Tanja Röwekamp
Diplom Pädagogin

Claudia Einsele
Heilpädagogin

Heilpädagogik
an der

Maria- Montessori- Str. 3
49134 Wallenhorst

Tel.: 05407 860 852
Fax : 05407 860 521

E-Mail:

 

Was ist Heilpädagogik?

Heilpädagogik ist in erster Linie eine Pädagogik, die sich an SchülerInnen mit erhöhtem oder besonderem Unterstützungsbedarf und in speziellen Lebenslagen wendet und Hilfen anbietet.

Heilpädagogik achtet auf eine ganzheitliche Betrachtung der SchülerInnen und nimmt die gesamte Persönlichkeit in den Blick, mit allen Stärken und vorhandenen Fähigkeiten.

Dies unterscheidet Heilpädagogik wesentlich von allen anderen vorwiegend funktionellen Therapieformen.

INKLUSION benötigt Heilpädagogik, um die gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe von Menschen egal welchen Beeinträchtigungsgrades für gemeinsames Leben und Lernen an unserer Schule zu unterstützen.

„Wenn es für alle normal ist, verschieden zu sein, dann ist INKLUSION gelungen.“

(www.aktion-mensch.de)

Heilpädagogische Hilfen und Unterstützungsformen

1. Beziehungsarbeit

Die Basis unserer heilpädagogischen Arbeit ist eine gute Beziehungsgestaltung sowohl zum Schüler als zu allen anderen am System Schule Beteiligten.

Angebote finden hierzu in den Pausen und in der Unterrichtsbegleitung in Form persönlicher Zuwendung sowie durch aktives Zuhören statt.

2. Strukturierung schulischer Inhalte

Im Zentrum strukturierender Inhalte stellen wir an dieser Stelle die Arbeitsplatzorganisation, wie z.B. vollständiges und ordentliches Lernmaterial, immer wiederkehrende Anleitung zur Mappenführung, Stuhlhöhe und richtiges Sitzen am Platz (Sitzhaltung), Material stundengerecht einordnen und bereithalten, den Schulplaner durchgehend führen (besonders wichtig als „Sprachrohr“ zu den Eltern), etc..

3. Anbieten von Auszeiten als „Inseln der Ruhe“

 „Sie suchen die Ruhe und fürchten die Stille.“

In einzelnen Stunden verschiedener Klassen bieten wir in Absprache mit den jeweiligen Lehrkräften „Auszeiten“ als Training der Konzentration auf sich selbst an.

Die Schüler haben die Möglichkeit, Angebote in Form von Phantasiereisen, Rückenmassagen,  Ruhe sowie Schwereübungen /Autogenes Training kennenzulernen.

4. Individuelle Förderung und Förderung in der Gruppe

Wir bieten  individuelle Förderung sowie auch eine Förderung innerhalb einer Gruppe mit differenzierten, ressourcenorientierten sowie spezifischen Fördermethoden in Absprache mit den Lehrkräften an. Bei Bedarf bieten wir Unterstützung zum Thema Lernschwierigkeiten, Konzentrationsschwächen und Wahrnehmungsstörungen an.

5. Psychomotorik

Psychomotorische Elemente und Einheiten als ganzheitliche Entwicklungsförderung von Motorik und psychischen Prozessen können im Rahmen des Sportunterrichtes, sowie in Sequenzen während des Fachunterrichtes in Einzelbegleitung, aber auch in Gruppen angeboten werden.

6. Bewegte Pause

Die bewegte Pause findet von Dienstag bis Donnerstag in der ersten großen Pause auf dem Schulgelände statt. In einer fahrbaren Kiste stehen eine Vielfalt an Bewegungsmaterial wie Bälle, Seile, Diabolos, Tischtennisschläger, Federballspiele zum Ausleihen für die Schüler bereit.

7. Projektarbeit

Wir arbeiten in laufenden Projekten mit, z.B. im Projekt „Weihnachten“ und unterstützen dort die Schüler.